zum Inhalt springen
Foto: Marlène Tencha

Institut für Niederlandistik

Lindenthalgürtel 15a

50935 Köln

Telefon: +49 (0)221 470 7346

E-Mail: charlotte.kiessling[at]uni-koeln.de

Anmeldung zur Sprechstunde

Charlotte Kießling studierte Niederlandistik und Deutsche Sprache und Literatur an der Universität zu Köln. Sie arbeitete im Rahmen des DFG-Projektes "Zirkulation in asiatisch-europäischen Wissensräumen: G.E. Rumphius und seine Texte, ca. 1670-1755" an einem von Prof. Dr. Maria-Th. Leuker-Pelties betreuten Promotionsvorhaben unter dem Titel Wissenspoetik und koloniale Naturgeschichte. G.E. Rumphius’ D’Amboinsche Rariteitkamer (1705) welches sie 2021 erfolgreich abgeschlossen hat. Die Dissertation erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2022 im Druck.

Mit viel Freude unterrichtet sie literaturwissenschaftliche Einführungsveranstaltungen (die Einführung in die Literaturwissenschaft, Lektürekurse sowie Proseminare) und vermittelt im Tutorium fachwissenschaftliche Arbeitstechniken.

 

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

  • koloniale und postkoloniale Literatur
  • Poetik des Wissens
  • Ökokritik und Animal Studies